Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bundesmarine, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bundesmarine · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Bun-des-ma-ri-ne
Wortzerlegung Bund1 Marine

Typische Verbindungen zu ›Bundesmarine‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesmarine‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundesmarine‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Soll man es ihr hoch anrechnen, daß sie es ablehnt, die Bundesmarine in den Golf zu schicken? [o. A.: EINE NATO-EXPEDITION FÜR DIE FREIHEIT DER MEERE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1987]]
Sie waren unüberhörbar, als wir 1987 die amerikanische Bitte abschlugen, Einheiten der Bundesmarine im Golf zu postieren. [Die Zeit, 21.09.1990, Nr. 39]
Und als ich endgültig wieder zu Hause war, vermißte ich die Bundesmarine. [Die Zeit, 06.01.1986, Nr. 01]
Ein Hubschrauber der Bundesmarine kam gerade noch zur rechten Zeit. [Die Zeit, 05.03.1976, Nr. 11]
Schließlich handelt es sich um den bisher größten Einsatz der Bundesmarine. [Die Welt, 12.12.2001]
Zitationshilfe
„Bundesmarine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesmarine>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesligist
Bundesligatrainer
Bundesligatabelle
Bundesligaspieler
Bundesligaspiel
Bundesminister
Bundesministerin
Bundesministerium
Bundesmittel
Bundesnachrichtendienst