Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bundesmittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bundesmittels · Nominativ Plural: Bundesmittel
Worttrennung Bun-des-mit-tel
Wortzerlegung Bund1 Mittel

Typische Verbindungen zu ›Bundesmittel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesmittel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundesmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher seien nämlich die Bundesmittel stets an die des Landes gekoppelt gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 13.05.2002]
Erst in den letzten Jahren sind die Bundesmittel für Bildung wieder gestiegen. [Süddeutsche Zeitung, 11.01.2002]
Von diesem Ergebnis solle die Freigabe der zugesagten 250 Millionen DM Bundesmittel abhängen. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.2000]
Dabei waren Bundesmittel von jeweils 100 Millionen Mark zugesagt worden. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.1998]
Es habe keinen Sinn, ernsthaft auf zusätzliche Bundesmittel zu spekulieren. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.1997]
Zitationshilfe
„Bundesmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesmittel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesministerium
Bundesministerin
Bundesminister
Bundesmarine
Bundesligist
Bundesnachrichtendienst
Bundesnaturschutzgesetz
Bundesnetzagentur
Bundesoberbehörde
Bundesobligation