Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bundesobligation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bundesobligation · Nominativ Plural: Bundesobligationen
Aussprache  [ˈbʊndəsʔobligaˌʦi̯oːn]
Worttrennung Bun-des-ob-li-ga-ti-on
Wortzerlegung Bund1 Obligation
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Finanzwesen von der Bundesrepublik Deutschland ausgegebenes, festverzinsliches Wertpapier
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: Bundesobligationen kaufen, aufstocken
in Präpositionalgruppe/-objekt: Konditionen, Rendite, Ausgabekurs für, Renditevorsprung gegenüber Bundesobligationen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Bundesobligationen mit einer Laufzeit, einem Kupon [von]
als Genitivattribut: die Rendite, der Verkaufskurs, Ausgabekurs der Bundesobligationen
Beispiele:
Wie die Zeitung berichtet, können Privatkunden nur noch bis Ende 2012 ihr Geld über die Finanzagentur direkt in Bundesschatzanweisungen, Bundesobligationen und Bundesanleihen investieren. [Der Spiegel, 03.07.2012 (online)]
Noch vor der EZB‑Entscheidung verkaufte der deutsche Bund erstmals eine fünfjährige Bundesobligation mit Nullzins. [Der Standard, 30.01.2015]
Gegenwärtig bringen zehnjährige amerikanische Staatsanleihen eine Rendite von knapp 4,25 Prozent, während deutsche Bundesobligationen mit gleicher Laufzeit rund 4 Prozent rentieren. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.09.2004]
Weil hinter den Bundesobligationen die Bundesrepublik Deutschland als sichere Bank steht, ist das Verlustrisiko bei diesen festverzinslichen Wertpapieren praktisch gleich Null. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2001]
Je nach Art des Schuldscheins heißen die Wertpapiere dann Pfandbrief, Bundesanleihen, Bundesobligationen, Industrieanleihen oder Finanzierungsschätze. [Der Tagesspiegel, 27.07.2000]
Außerdem bieten Bundeswertpapiere (Anleihen des Bundes, der Bahn und Post: Finanzierungsschatze; […] Bundesobligationen). [Berliner Zeitung, 49/105 (1993)]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bundesobligation‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesobligation‹.

Zitationshilfe
„Bundesobligation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesobligation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesoberbehörde
Bundesnetzagentur
Bundesnaturschutzgesetz
Bundesnachrichtendienst
Bundesmittel
Bundesorgan
Bundespartei
Bundesparteitag
Bundespatentgericht
Bundespolitik