Bundesrat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Bun-des-rat
Wortzerlegung Bund1Rat
Wortbildung  mit ›Bundesrat‹ als Erstglied: ↗Bundesratsbeschluss · ↗Bundesratsmehrheit · ↗Bundesratspartei · ↗Bundesratspräsident · ↗Bundesratswahl
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Vertretung der Länder in der Bundesrepublik Deutschland, in Österreich
2.
Staatskabinett der Schweiz

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Bundesrat · ↗Ländervertretung · Vertretung der Gliedstaaten  ●  ↗Länderkammer  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Bundesrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesrat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundesrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne Änderungen will das Land im Bundesrat nicht Ja sagen.
Die Zeit, 21.12.2009, Nr. 51
Der Bundesrat baute sich eine stärkere Stellung aus, als der Parlamentarische Rat es sich vorzustellen vermocht hatte.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 36
Wenn die Schweizer ihr Parlament wählen, dann wählen sie nicht etwa gleichzeitig auch ihre Regierung, den Bundesrat.
o. A. [bca]: Schweizer Zauberformel. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Bereits vorher hatte der Bundesrat einem gleichartigen Ersuchen der italienischen Regierung bezüglich ihrer diplomatischen Vertretung entsprochen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Daß sie dem Bundesrat auf die Finger sehen, freut mein Herz.
Tucholsky, Kurt: An Hedwig Müller, 03.12.1935. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1935], S. 16617
Zitationshilfe
„Bundesrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesrat>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesprüfstelle
Bundesprogramm
Bundespressekonferenz
Bundespressechef
Bundespresseball
Bundesratsbeschluss
Bundesratsmehrheit
Bundesratspartei
Bundesratspräsident
Bundesratswahl