Bundesverdienstorden, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bundesverdienstordens · Nominativ Plural: Bundesverdienstorden
Worttrennung Bun-des-ver-dienst-or-den
Wortzerlegung Bund1 Verdienstorden

Thesaurus

Synonymgruppe
Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland  ●  Bundesverdienstkreuz  ugs. · Bundesverdienstorden  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bundesverdienstorden‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesverdienstorden‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundesverdienstorden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für dieses Engagement ist Korbmacher unter anderem mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet worden. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.2004]
Neben Burda ist der Bundesverdienstorden vier weiteren Bürgern für ihre Leistungen verliehen worden. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.2002]
Etwa 88000 Bundesbürger besitzen den 1951 gestifteten Bundesverdienstorden in einer seiner acht Stufen. [o. A. [hil.]: Bundesverdienstorden. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]]
Doch der "Focus" ‑Artikel richtete sich gegen sie selbst, die Trägerin des Bundesverdienstordens. [Die Welt, 16.10.1999]
Das Großkreuz zum Bundesverdienstorden hat Georg Frank angenommen, aber nicht getragen. [Die Zeit, 04.05.1962, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Bundesverdienstorden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesverdienstorden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesverdienstkreuz
Bundesverband
Bundesunternehmen
Bundesumweltministerium
Bundesumweltministerin
Bundesvereinigung
Bundesverfassung
Bundesverfassungsgericht
Bundesverfassungsgesetz
Bundesverkehrsminister