Bundesverfassung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bundesverfassung · Nominativ Plural: Bundesverfassungen
Aussprache 
Worttrennung Bun-des-ver-fas-sung
Wortzerlegung  Bund1 Verfassung1
eWDG

Bedeutung

Verfassung eines Bundesstaates

Typische Verbindungen zu ›Bundesverfassung‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesverfassung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundesverfassung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bundesverfassung untersagt seit 2000 Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung.
Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 07
Durch die Bundesverfassung von 1848 (Revision 1874) wurde die S. ein föderalistisch aufgebauter Bundesstaat.
Dürr, H.: Schweiz. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 35259
Die einzelnen Bundesstaaten bestimmen im Rahmen der Bundesverfassung ihre eigene Verfassung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1946]
Dort wären nicht nur Fragen einer künftigen Bundesverfassung, sondern auch Sachfragen zu beraten.
Kursbuch, 1966, Bd. 4
Die Bundesverfassung, die heutige Verfassung der Vereinigten Staaten, wurde erst am Vorabend der Französischen Revolution bekannt.
Palmer, Robert R.: Der Einfluß der amerikanischen Revolution auf Europa. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 9818
Zitationshilfe
„Bundesverfassung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesverfassung>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesvereinigung
Bundesverdienstorden
Bundesverdienstkreuz
Bundesverband
Bundesunternehmen
Bundesverfassungsgericht
Bundesverfassungsgesetz
Bundesverkehrsminister
Bundesverkehrsministerium
Bundesverkehrswegeplan