Bundesverkehrsministerium, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bundesverkehrsministeriums · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Bun-des-ver-kehrs-mi-nis-te-ri-um
Wortzerlegung  Bund1 Verkehrsministerium

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
BMVBW · Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen · Bundesverkehrsministerium · Verkehrsministerium
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Bundesverkehrsministerium‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundesverkehrsministerium‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundesverkehrsministerium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man sei dabei, die Zahlen zusammenzustellen, heißt es im Bundesverkehrsministerium.
Der Tagesspiegel, 13.09.2000
Das Bundesverkehrsministerium zeigte sich von den neuen Zahlen offiziell unbeeindruckt.
Süddeutsche Zeitung, 23.01.1997
Das Bundesverkehrsministerium plant, den Deutschen Wetterdienst in eine Anstalt öffentlichen Rechts umzuwandeln oder zu privatisieren.
o. A. [o.s.]: Deutscher Wetterdienst. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Das Bundesverkehrsministerium lehnte es bisher stets ab, daß Namen oder Embleme in Verbindung mit den offiziellen Verkehrsschildern angebracht werden.
o. A. [g.k.]: Touristen-Straßen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1977]
Bei der Altersgrenze handelt es sich um einen Kompromiß zwischen Bundesverkehrsministerium und Bundesrat.
o. A. [MZ]: Oldtimer-Verordnung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Zitationshilfe
„Bundesverkehrsministerium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundesverkehrsministerium>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundesverkehrsminister
Bundesverfassungsgesetz
Bundesverfassungsgericht
Bundesverfassung
Bundesvereinigung
Bundesverkehrswegeplan
Bundesverlag
Bundesvermögensamt
Bundesversammlung
Bundesversicherungsamt