Bundeswehrkaserne, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bundeswehrkaserne · Nominativ Plural: Bundeswehrkasernen
Worttrennung Bun-des-wehr-ka-ser-ne
Wortzerlegung BundeswehrKaserne

Typische Verbindungen zu ›Bundeswehrkaserne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundeswehrkaserne‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundeswehrkaserne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Nutzung von verlassenen Bundeswehrkasernen stellt die betroffenen Kommunen häufig vor große Probleme.
Die Welt, 25.08.2003
Im Stück ermuntert sie eine Schar von Obdachlosen, eine Bundeswehrkaserne zu besetzen und die eigenen Hütten abzufackeln.
Der Tagesspiegel, 10.08.2000
So sollten seiner Ansicht nach sicherheitsrelevante Einrichtungen wie Bundeswehrkasernen erst gar nicht fotografiert werden.
Die Zeit, 17.08.2010 (online)
Noch nicht geklärt ist, ob Bundeswehrkasernen als Lagerstätten benötigt werden.
Süddeutsche Zeitung, 09.02.2001
Der Historiker Kurt Pätzold erwähnt in seinem Beitrag, daß die Bundeswehrkaserne in Füssen nach Hitlers Lieblingsgeneral, Generaloberst Eduard Dietl, benannt ist.
konkret, 1994
Zitationshilfe
„Bundeswehrkaserne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundeswehrkaserne>, abgerufen am 30.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundeswehrhubschrauber
Bundeswehrflugzeug
Bundeswehrfahrzeug
Bundeswehreinsatz
Bundeswehrbus
Bundeswehrreform
Bundeswehrsoldat
Bundeswehrstandort
Bundeswehrverband
Bundeswehrzeit