Bundeswehrstandort, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bundeswehrstandort(e)s · Nominativ Plural: Bundeswehrstandorte
Worttrennung Bun-des-wehr-stand-ort
Wortzerlegung BundeswehrStandort

Typische Verbindungen zu ›Bundeswehrstandort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundeswehrstandort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundeswehrstandort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Mann sagt, er komme aus einer Stadt mit einem großen Bundeswehrstandort.
Die Zeit, 23.08.2010, Nr. 34
Deshalb wird er die Auflösung von gut 100 Bundeswehrstandorten bis zum Jahr 2010 anordnen.
Süddeutsche Zeitung, 25.10.2004
Zudem gäbe es große Probleme mit der Verwaltung der Bundeswehrstandorte.
Die Welt, 22.02.2002
Die geplanten Schließungen von Bundeswehrstandorten bedrohen 2000 bislang sichere zivile Arbeitsplätze.
Bild, 14.10.2000
Im Osten Deutschlands wird es nach dem Konzept 142 Bundeswehrstandorte geben, in den alten Bundesländern noch 475 statt wie bis jetzt 688.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]
Zitationshilfe
„Bundeswehrstandort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundeswehrstandort>, abgerufen am 21.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundeswehrsoldat
Bundeswehrreform
Bundeswehrkaserne
Bundeswehrhubschrauber
Bundeswehrflugzeug
Bundeswehrverband
Bundeswehrzeit
Bundeswehrzelt
bundesweit
Bundeswertpapier