Bundeswertpapier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bundeswertpapiers · Nominativ Plural: Bundeswertpapiere
Aussprache
WorttrennungBun-des-wert-pa-pier
WortzerlegungBund1Wertpapier

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlage Bundesschuldenverwaltung Informationsdienst Kondition Kurs Laufzeit Pfandbrief Prozent Rekordtief Rendite Spektrum Umlaufrendite Verkauf Verwaltung Volumen abwerfen börsennotiert kaufen nachgeben tendieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundeswertpapier‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den vergangenen Tagen ist deshalb das Interesse an Bundeswertpapieren und anderen festverzinslichen Anlagen gestiegen.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.2001
Oder sollte man - die unsicheren Konjunkturperspektiven vor Augen - lieber festverzinsliche Bundeswertpapiere kaufen?
Die Welt, 11.02.2003
Seine Anleihehändler sollen im März vergangenen Jahres die Kurse von Bundeswertpapieren manipuliert haben.
Die Zeit, 22.04.2002, Nr. 16
Ende 1992 lagen den Berechnungen die Renditen von 130 börsennotierten Bundeswertpapieren zugrunde.
o. A. [os.]: Durchschnittsrendite. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Damit berücksichtigt die Bundesbank, die die Umlaufrendite täglich ermittelt, ausschließlich Bundeswertpapiere.
o. A. [bwi]: Umlaufrendite. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Bundeswertpapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundeswertpapier>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bundesweit
Bundeswehrzelt
Bundeswehrzeit
Bundeswehrverband
Bundeswehrsoldat
Bundeswertpapierverwaltung
Bundeswettbewerb
Bundeswirtschaftsminister
Bundeswirtschaftsministerium
Bundeszwang