Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bundeszwang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Bun-des-zwang
Wortzerlegung Bund1 Zwang
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in der Bundesrepublik Deutschland Recht des Bundes, ein Land zu zwingen, seinen Pflichten nachzukommen

Typische Verbindungen zu ›Bundeszwang‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bundeszwang‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bundeszwang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht umsonst sieht das Grundgesetz (in Artikel 37) für solche bösen Fälle einen "Bundeszwang" vor. [Süddeutsche Zeitung, 28.07.2000]
Das Grundgesetz kennt nur das sehr schwierige und noch nie benutzte Verfahren des Bundeszwangs. [Süddeutsche Zeitung, 09.12.1995]
Heute kann das Instrument des Bundeszwangs erst nach Überwindung hoher Hürden angewandt werden. [Die Welt, 18.11.2002]
Außerdem kann mit seiner Zustimmung die Bundesregierung den „Bundeszwang“ ausüben. [Die Zeit, 06.11.1958, Nr. 45]
In Weimarer Zeiten wurde die "Reichsexekution" durchaus praktiziert, in der bundesdeutschen Geschichte kam ein "Bundeszwang" bisher nicht zur Anwendung. [Süddeutsche Zeitung, 08.07.1997]
Zitationshilfe
„Bundeszwang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundeszwang>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bundeswirtschaftsministerium
Bundeswirtschaftsminister
Bundeswettbewerb
Bundeswertpapierverwaltung
Bundeswertpapier
Bundfalte
Bundfaltenhose
Bundhose
Bundjacke
Bundlederne