Bundschuh, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBund-schuh
WortzerlegungBund2Schuh
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Schuh, der mit Riemen über dem Knöchel zugebunden wird
2.
historisch mittelalterlicher revolutionärer Bauernbund, der den Bundschuh als Symbol hatte
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bund · Bündel · bündeln · bündig · Bündnis · Bundesgenosse · Bundschuh
Bund m. n. ‘Büschel, Vereinigung’, mhd. mnd. bunt m. (vgl. ahd. gibunt, 10./11. Jh., und buntilīn ‘Bündlein’, 9. Jh., got. gabundi f.), mnl. bont, nl. bond, ablautende Bildungen zu dem unter ↗binden (s. d.) behandelten Verb. Eine Bedeutungsdifferenzierung mit Hilfe des Genus beginnt sich erst im 18. Jh. auszuprägen, vgl. mask. ‘Bindendes, Bündnis’ (Jugend-, Staaten-, Ehebund), neutr. ‘Zusammengebundenes’ (zwei Bund Stroh, Schlüsselbund). Bündel n. ‘Zusammengeschnürtes, Päckchen’, ahd. buntilī(n) (9./10. Jh.; vgl. ahd. gibuntil(o) m., gibuntila f. ‘Gebundenes, Büschel’, Hs. 12. Jh.), mhd. bündel, mit dem Konkreta bildenden germ. l-Suffix zum unter ↗binden behandelten Verb; davon abgeleitet bündeln Vb. (18. Jh.). bündig Adj. ‘überzeugend, klar’, mhd. bündec ‘verbündet’, dann ‘verbindlich, verpflichtend’ (14. bis 17. Jh.); formelhaft kurz und bündig (18. Jh.). Bündnis n. ‘Vertrag, Vereinbarung’, mhd. büntnisse. Bundesgenosse m. (15. Jh.). Bundschuh m. mhd. buntschuoch ‘Schuh mit Riemen zum Umschnüren der Beine’ in der Tracht des einfachen Mannes wird zum Symbol und Feldzeichen der sich empörenden Bauern, gewinnt die Bedeutung ‘Aufstand, Empörung’ (15. Jh.) und bezeichnet schließlich die Vereinigung der revolutionären Bauern (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Haferlschuh  ●  Bundschuh  bair. · Schützenschuh  österr.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ersten Verbindungen zwischen den altrechtlichen Aufständen und dem Bundschuh zeigten sich.
Franz, G.: Bauernkrieg. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 28970
Auch in Deutschland lebte eine alte und verbreitete Tradition der bäuerlichen Rebellion, deren Symbol der »Bundschuh« war.
Lutz, Heinrich: Der politische und religiöse Aufbruch Europas im 16. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1322
Man denke an den Skarabäus der Ägypter, an das Kreuz, an den Halbmond, an den Bundschuh des Bauernkrieges usw.
Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 28
Die innere Geschichte Deutschlands in den Jahren 1493--1517 ist erheblich bereichert durch Rosenkranz' (760) schönes, auch einen stattlichen Band Quellen umfassendes Werk über den Bundschuh.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 203
Zitationshilfe
„Bundschuh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bundschuh>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bündnisvertrag
Bündnisverpflichtung
Bündnistreue
Bündnissystem
bündnispolitisch
Bundsteg
bundweise
Bundweite
Bundwerk
Bundwerkzeug