Bunkerwohnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bunkerwohnung · Nominativ Plural: Bunkerwohnungen
Aussprache 
Worttrennung Bun-ker-woh-nung
Wortzerlegung  Bunker Wohnung
eWDG

Bedeutungen

1.
Notwohnung in einem Bunker
2.
Wohnung, in der Drogen gebunkert werden   Drogenumschlagplatz

Verwendungsbeispiele für ›Bunkerwohnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Abschied von den genannten Personen kam Goebbels in sein Arbeitszimmer zurück, und ich ging mit seiner Frau zu ihrer Bunkerwohnung.
Die Zeit, 16.08.1968, Nr. 33
Die Angeklagten wurden schuldig gesprochen, 94 Kilogramm Haschisch und Marihuana in einer Bunkerwohnung in Wilmersdorf gelagert zu haben, um es zu verkaufen.
Die Welt, 23.06.2004
In so genannten Bunkerwohnungen wurden die Drogen in 3,5-Gramm-Beutel portioniert.
Bild, 15.10.2003
In Hamburg wurde das Heroin für den Abdullah-Clan in die Bunkerwohnung an der Sievekingsallee gebracht.
Bild, 25.11.1999
Zitationshilfe
„Bunkerwohnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bunkerwohnung>, abgerufen am 28.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bunkeröl
bunkern
Bunkerkohle
Bunkerhaft
Bunkeranlage
Bunkerzug
Bunny
Bunsen
Bunsenbrenner
Bünt