Burkiner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Burkiners · Nominativ Plural: Burkiner
WorttrennungBur-ki-ner
Wortbildung mit ›Burkiner‹ als Erstglied: ↗Burkinerin
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Einwohner Burkina Fasos; jmd., der die burkinische Staatsbürgerschaft besitzt; jmd., der (ursprünglich) aus Burkina Faso stammt
Beispiele:
Der 8. März ist für die Burkiner ein Feiertag. Das haben sie Thomas Sankara zu verdanken, der von 1984 bis 1987 Präsident war. Er kämpfte für die Emanzipation der Frau, holte Ministerinnen in die Regierung, verbot die Zwangsehe und führte den Rollentausch der Geschlechter ein. [Welt am Sonntag, 25.02.2018, Nr. 8]
In den ersten freien Wahlen seit den späten Siebzigerjahren haben die Burkiner den Politprofi Roch Marc Christian Kaboré zum Präsidenten gewählt. [Der Standard, 01.12.2015]
Die in Burkina Faso offizielle Einwohnerbezeichnung lautet Burkinabè, im amtlichen deutschen Sprachgebrauch sind aber die Bezeichnungen »Burkiner« und »Burkinerin« vorgeschrieben. [Road to South Africa: Burkina Faso, 28.07.2009, aufgerufen am 16.09.2018]
Zitationshilfe
„Burkiner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Burkiner>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Burka
burisch
Burgzinne
Burgwart
Burgwall
Burkinerin
Burkini
Burlak
burlesk
Burleske