Busverkehr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Busverkehrs · Nominativ Plural: Busverkehre
WorttrennungBus-ver-kehr (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Behinderung Beschleunigung Einschränkung Erliegen Linie Strecke Verbesserung Veränderung ausschreiben ausweiten beeinträchtigen behindern beschleunigen durchgehend einrichten einschränken einstellen gesamt grenzüberschreitend kostenlos lahmlegen parallel regelmäßig regional städtisch umleiten unterbrechen Änderung öffentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Busverkehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Idee klinge zwar bestechend, aber langfristig solle diese Straße dem regulären Busverkehr vorbehalten bleiben.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.1998
Zehn Millionen Mark gibt Erlangen pro Jahr für den Busverkehr aus.
Die Zeit, 13.07.1990, Nr. 29
Seine Straße soll nämlich auch noch erheblich verbreitert werden, für den Busverkehr.
Der Tagesspiegel, 28.05.2005
So war also bereits auf den Fahrplänen kein Busverkehr mehr am Sonntagmorgen eingezeichnet.
Bild, 16.06.2003
Am spürbarsten ist der Streik im öffentlichen Busverkehr in Kopenhagen und in den meisten anderen Städten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]
Zitationshilfe
„Busverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Busverkehr>, abgerufen am 20.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Busverbindung
Busunternehmer
Busunternehmen
Busunglück
Busunfall
Butadien
Butan
Butangas
butch
buten