Butterdose, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung But-ter-do-se
Wortzerlegung ButterDose
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

runder oder rechteckiger Behälter mit Deckel zum Aufbewahren von Butter

Verwendungsbeispiele für ›Butterdose‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Dach thront nicht mehr wie eine Butterdose auf einem kantigen Corpus und das Heck sieht nicht mehr wie nachträglich angebaut aus.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.2004
Als einziger Schmuck prangt darauf der Deckel einer europäischen Butterdose, eine brütende Henne darstellend.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 93
Die klopfen die lose Butter mit ihren Holzkellen so, dass jedes Halbpfund-Päckchen die gleiche Größe hat und Zuhause ohne Manscherei in die Butterdose passt.
Bild, 30.01.2001
Er legte eine Illustrierte in den Korb, das angeschnittene Brot, die Thermosflasche, die Butterdose, eine Schachtel Camembert, eine Dose portugiesische Ölsardinen.
Kreuder, Ernst: Die Gesellschaft vom Dachboden, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1978 [1946], S. 63
Auf den Holztischen stapeln sich Landjäger und Butterdosen, Papier, hartgekochte Eier, Teebeutel, Tabak, Papier, Speck, Käse und Brot.
Die Zeit, 20.11.1964, Nr. 47
Zitationshilfe
„Butterdose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Butterdose>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buttercrèmetorte
Buttercrème
Butterbürste
Butterbrotpapier
Butterbrötchen
Butterei
Butterersatz
Buttererzeugung
Butterfahrt
butterfarben