Butterflöckchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Butterflöckchens · Nominativ Plural: Butterflöckchen · wird meist im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung But-ter-flöck-chen
formal verwandt mit Flocke
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die gebackene Speise mit Butterflöckchen belegen

Typische Verbindungen zu ›Butterflöckchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Butterflöckchen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Butterflöckchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man überstreut mit dem geriebenen Käse und setzt Butterflöckchen obenauf.
Bommer, Sigwald u. Lotzin-Bommer, Lisa: Getreidegerichte aus vollem Korn - gesund, kräftig, billig!, Krailing bei München: Müller 1957 [1941], S. 39
Ein paar Butterflöckchen darauf verteilen, mit Zimtzucker bestreuen, kurz unterm Grill gratinieren.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.2003
Mit Schneebesen kalte Butterflöckchen unterschlagen, mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.2002
Mit dieser Creme fülle ich die Kastenform, setze Butterflöckchen darauf und pochiere alles circa 40 Minuten im Wasserbad.
Die Zeit, 26.11.2007, Nr. 48
Stampfkartoffeln können, mit Butterflöckchen belegt, im Backofen überbacken oder in einem feuerfesten Schälchen auf einem Asbestteller bei kleiner Flamme gewärmt werden.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 269
Zitationshilfe
„Butterflöckchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Butterfl%C3%B6ckchen>, abgerufen am 29.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Butterfett
Butterfertiger
Butterfass
butterfarben
Butterfahrt
Butterfly
Butterflymesser
Butterflystil
Butterform
Buttergebäck