Buttersäure, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Buttersäure · Nominativ Plural: Buttersäuren
WorttrennungBut-ter-säu-re
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Fettsäure mit unangenehmem, ranzigem Geruch

Thesaurus

Synonymgruppe
Butansäure · Buttersäure
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anschlag Farbbeutel Flasche Geruch gießen stinken stinkend verspritzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Buttersäure‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als es zum ersten Mal geregnet habe, erzählt Koch, sei Buttersäure aus dem Holz ausgetreten.
Die Zeit, 28.09.2009, Nr. 39
Zwei Männer sprechen sie vor der Bank an, gießen über ihren Mantel stinkende Buttersäure.
Bild, 23.02.2000
Die Buttersäure ist ebenfalls flüssig und farblos, doch von einem intensiven ranzigartigen Geruch.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 72
Gelangt flüssige Buttersäure auf die Haut, dann kommt es zu schweren Verätzungen.
o. A. [kabu]: Buttersäure. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Das Ranzigwerden der Butter beruht zum Teil auf dem Auftreten freier Buttersäure.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 69
Zitationshilfe
„Buttersäure“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buttersäure>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Butterpinsel
Butterpilz
Butternockerl
buttern
Buttermilchgelee
Butterschaff
Butterschmalz
Butterschnitte
Butterschnitzel
Butterseite