Butterseite

WorttrennungBut-ter-sei-te
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
mit Butter bestrichene Seite einer Brotscheibe
2.
umgangssprachlich vorteilhaftere Seite von etw.

Typische Verbindungen
computergeneriert

gefallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Butterseite‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Brot liegt waagerecht auf dem Tisch, vielleicht noch auf einem Teller, mit der Butterseite nach oben.
Die Zeit, 04.04.2011, Nr. 14
Günter Grass ist auf die Butterseite gefallen und fühlt sich sogleich berufen, nach links auszuschlagen.
Die Welt, 13.10.1999
Ottensen - Ein Haus auf der "Butterseite" der Elbchaussee ist eine feine Sache.
Bild, 13.03.2006
Butterseite mit Krabbenfleisch belegen, darüber die Apfelsinenscheiben geben, Käsestreifen kreuzweise darüberdecken.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 103
Wenn Winkel, Größe und Fallhöhe der Brotscheibe in einem ganz bestimmten Verhältnis zueinander stehen, landet sie auf der Butterseite.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.2003
Zitationshilfe
„Butterseite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Butterseite>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Butterschnitzel
Butterschnitte
Butterschmalz
Butterschaff
Buttersäure
Butterstreusel
Butterstulle
Butterteig
Buttertoast
Buttervogel