Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Butylalkohol

Worttrennung Bu-tyl-al-ko-hol
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

als Lösungsmittel oder Riechstoff verwendeter Alkohol mit vier Kohlenstoffatomen

Verwendungsbeispiele für ›Butylalkohol‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einem kürzlich erschienenen sowjetischen Fachbuch über Probleme der Petrochemie ist zu entnehmen, daß zur Erzeugung einer Tonne Butylalkohol 8 t Weizenmehl verbraucht werden. [Die Zeit, 08.11.1963, Nr. 45]
Endlich ist es möglich, mit etwas abgewandelten Katalysatoren statt des Methanols auch höhermolekulare Alkohole, vor allem den Butylalkohol in großem Maßstabe darzustellen. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 35]
Eine kleine Probe wird mit 5 cm3 Butylalkohol etwa 2 Minuten aufgekocht und filtriert. [Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 431]
Obwohl es keine Schwierigkeiten bietet, beliebige Ester der Akrylsäuren darstellen zu können, stehen doch die Ester mit Methyl‑, Äthyl‑ und gegebenenfalls Butylalkohol an erster Stelle. [Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 232]
Geeignet sind dafür aus Erdöl oder Erdgas gewonnene Produkte wie Methanol, TBA (tertiärer Butylalkohol) oder MTBE (tertiärer Methyl‑Butyl‑Äther). [Die Zeit, 28.02.1986, Nr. 10]
Zitationshilfe
„Butylalkohol“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Butylalkohol>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Butyl
Button-down-Kragen
Button
Buttjer
Buttje
Butylen
Butyrat
Butyrometer
Butz
Butze