Buxe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Buxe · Nominativ Plural: Buxen
Aussprache  [ˈbʊksə]
Worttrennung Bu-xe
eWDG

Bedeutung

landschaftlich die Pluralform hat die Bedeutung des Sg. wie des Pl.   Hose
Beispiele:
neue, alte, weite Buxen
er wollte bloß noch seine Buxe anziehen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Büx · Buxe
Büx Buxe f. ‘Hose’. Nd. Buxe, Büxe, Bux, mnd. bükse, büxe, buxe, boxe, zusammengezogen aus *buckhose ‘Hose aus Bocksleder’ (s. ↗Bock). Vgl. engl. buckskin.

Verwendungsbeispiele für ›Buxe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Derzeit tourt der Entertainer mit seinem Programm «Buxe voll» durch die Lande.
Die Zeit, 03.06.2011 (online)
In den sechziger Jahren sei auch versucht worden, Studentinnen das Tragen von Hosen zu verbieten und für Männer kurze Buxen zu verpönen.
Die Zeit, 09.05.1980, Nr. 20
Zitationshilfe
„Buxe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buxe>, abgerufen am 20.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Büx
Buvette
Butzenscheibenlyrik
Butzenscheibe
Butzenmann
Buy-out
Buyout
Buzzword
BVerwG
BVwG