c, das

Alternative SchreibungC
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: c · Nominativ Plural: c
Nebenform umgangssprachlich c, C · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: c, C · Nominativ Plural: cs, Cs
Wortbildung mit ›c‹ als Erstglied: ↗C-Dur · ↗C-Flöte · ↗C-Klarinette · ↗C-Schlüssel · ↗C-Säule · ↗c-Moll
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
der dritte Buchstabe des Alphabets
Beispiele:
ein kleines, großes C
der Buchstabe C gibt im Wort ›Café‹ den Laut K wieder
2.
Musik Tonbezeichnung
Beispiele:
das tiefe, hohe, eingestrichene, zweigestrichene C
das C klingt unrein
das C angeben, auf dem Klavier anschlagen
das Stück steht in C (= ist in C-Dur notiert)
eine Sonate in c (= c-Moll)

Thesaurus

Synonymgruppe
C · Celsius · ↗Grad · Grad Celsius
Computer
Synonymgruppe
C [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Chemie
Synonymgruppe
Kohlenstoff  ●  C  Elementsymbol
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Carbonfaser · Karbonfaser · Kohlenstofffaser  ●  Carbon  ugs. · ↗Kohlefaser  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar war es nie besonders schick, bei C & A einzukaufen.
Die Welt, 03.06.2003
Das Zittern in der Champions League "Gruppe C" geht weiter.
Bild, 28.10.1999
Da steht nichts von Gruppe A, B, C und D.
o. A.: Einhundertzweiundneunzigster Tag. Donnerstag, 1. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26703
Sonst aber formierte man auch während der Bewegung die mannigfaltigsten Formen damit, so namentlich die eines V, C, E oder eines O.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 24640
Mit C, D, E, F, G, immer weiter im Alphabet, folgen die Fragen an die Kinder.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 282
Zitationshilfe
„c“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/c#1>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

Celsius

GrammatikEigenname
Abkürzung C
WorttrennungCel-si-us (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Celsius‹ als Erstglied: ↗Celsiusskala
eWDG, 1967

Bedeutung

Physik Grad Celsiusinternationale Temperatureinheit; hundertster Teil des Temperaturbereichs zwischen Schmelzpunkt und Siedepunkt des Wassers
Beispiel:
20 Grad Celsius

Thesaurus

Synonymgruppe
C · Celsius · ↗Grad · Grad Celsius
Computer
Synonymgruppe
C [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Chemie
Synonymgruppe
Kohlenstoff  ●  C  Elementsymbol
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Carbonfaser · Karbonfaser · Kohlenstofffaser  ●  Carbon  ugs. · ↗Kohlefaser  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf keinen Fall darf die Temperatur ein Grad Celsius unterschreiten.
Die Welt, 15.12.2003
Die geschlossenen Gläser sterilisiert man eine viertel Stunde bei 90 Grad Celsius.
Der Tagesspiegel, 21.09.2002
Schwächlichen Kindern kann das Bad bis 20 Grad Celsius temperiert werden.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 434
Bei Temperaturen zwischen 900 und 1000 Grad Celsius verdampft das teilweise zerlegte 01.
o. A. [ur.]: ölschiefer-Nutzung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Bei 25 Grad Celsius kann eine relative Feuchtigkeit von 60 Prozent schon sich drückend bemerkbar machen.
Welt und Wissen, 1932, Nr. 2, Bd. 21
Zitationshilfe
„Celsius“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Celsius#2>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bzgl.
Byzantinistik
Byzantinist
Byzantinismus
byzantinisch
C-Dur
C-Falter
C-Flöte
C-Jugend
C-Klarinette