CPU, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: CPU · Nominativ Plural: CPUs
Aussprache [ceːpeː'ʔuː] · [siːpiː'juː]
Herkunft aus gleichbedeutend CPUengl, Abkürzung für central processing unitengl ‘Zentralprozessor’
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutung

Informations- und Telekommunikationstechnik zentrale Rechen- und Datenverarbeitungseinheit in Computern o. ä. Geräten, wichtiger Bestandteil der Zentraleinheit
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine schnellere, zweite, getaktete CPU
Beispiele:
In einer aktuellen CPU sind etwa 80 Mio. Transistoren verbaut, die Rechenoperationen hintereinander abwickeln. [Der Standard, 05.11.2007]
Einzelne Anwendungen lassen sich vorerst nicht mit einer weiteren CPU beschleunigen. [C’t, 1996, Nr. 5]
Alle eingegebenen Informationen laufen in der sogenannten CPU (Central Processing Unit = zentrale Verarbeitungseinheit) zusammen, umgangssprachlich auch Chip genannt. [Neuronale Netze. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000, München: DIZ 2000 [1992]]

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Hauptprozessor · ↗Kern · ↗Mikroprozessor · ↗Prozessor · ↗Zentraleinheit · zentrale Prozessoreinheit  ●  CPU  Abkürzung, engl. · Central Processing Unit  engl.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Mehrkernprozessor · Multikernprozessor
Assoziationen
Zitationshilfe
„CPU“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/CPU>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Coyote
Cowper
Coworking
Cowgirl
Cowboystiefel
Crack
Cracker
Craft-Bier
Craftbier
Crambambuli