Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Campingreise, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Campingreise · Nominativ Plural: Campingreisen
Aussprache 
Worttrennung Cam-ping-rei-se
Wortzerlegung Camping Reise
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Campingfahrt
Beispiele:
eine Campingreise unternehmen
Campingreisen mit Wohnwagen, Fahrrad, Motorrad

Verwendungsbeispiele für ›Campingreise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Umtauschsatz für Campingreisen beträgt pro Person und Tag 20 Mark, wovon Kinder unter 16 Jahren befreit sind. [Der Tagesspiegel, 06.02.2002]
Sein Geld reicht für Essen, Theater, Kino und eine sommerliche Campingreise auf den Balkan, für ein wenig Bier auch. [Die Zeit, 04.07.1980, Nr. 28]
Campingreisen in die DDR kann man per Zelt, Caravan oder Wohnmobil unternehmen. [Die Zeit, 13.05.1983, Nr. 20]
Auf „privat organisierte Reisen einschließlich privat organisierter Campingreisen und Auslandsreisen“ begaben sich 5,6 Millionen DDR‑Bürger. [Die Zeit, 20.06.1986, Nr. 26]
Seitdem Rufs Campingreisen luxuriöser geworden sind, steigt die Nachfrage wieder. [Die Zeit, 08.11.2012, Nr. 45]
Zitationshilfe
„Campingreise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Campingreise>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Campingplatz
Campingmöbel
Campingliege
Campinglager
Campingkoffer
Campingschürze
Campingstuhl
Campingtisch
Campingurlaub
Campingwohnwagen