Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Campingtisch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Campingtisch(e)s · Nominativ Plural: Campingtische
Aussprache 
Worttrennung Cam-ping-tisch
Wortzerlegung Camping Tisch
eWDG

Bedeutung

siehe auch Campingstuhl
Beispiel:
ein Campingtisch aus Kunststoff

Verwendungsbeispiele für ›Campingtisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er geht zu dem Baum nahe des Campingtisches und pinkelt dagegen. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.2002]
Wir haben einen der zwei Tische ausgewählt, einen Campingtisch mit leuchtend blauen Plastikstühlen. [Die Welt, 04.09.1999]
Seine Frau stellt Tassen mit dampfendem, türkischem Kaffee auf den Campingtisch. [Der Tagesspiegel, 25.06.2002]
Säcke mit Holzkohle stapeln sich in einer Ecke, von der Decke hängt eine Glühbirne herunter, direkt über einem Campingtisch. [Die Zeit, 27.09.2010, Nr. 39]
Er schüttelte jedem schlapp die Hand und legte eine Prinzenrolle auf den Campingtisch neben der Bierkiste. [Die Zeit, 31.03.2003 (online)]
Zitationshilfe
„Campingtisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Campingtisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Campingstuhl
Campingschürze
Campingreise
Campingplatz
Campingmöbel
Campingurlaub
Campingwohnwagen
Campingzubehör
Campus
Campusgelände