Campingurlaub, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungCam-ping-ur-laub (computergeneriert)
WortzerlegungCampingUrlaub

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zelt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Campingurlaub‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So ein Festival muss ziemlich erholsam sein, dachte ich, wie Campingurlaub.
Die Zeit, 23.01.2012, Nr. 04
Er konnte noch nicht verhört werden - er ist im Campingurlaub.
Bild, 02.08.1997
Ich war mit meiner neuen Freundin drei Tage auf Campingurlaub direkt am Strand.
Süddeutsche Zeitung, 29.03.2004
Das sind Läden, in denen man alles für den Campingurlaub bis hin zu Ausrüstungen für Extremsportarten kaufen kann.
Der Tagesspiegel, 08.12.1999
Da auf Mallorca die Hotelbetten knapp werden, bietet LTU dort jetzt Campingurlaub.
Die Welt, 19.07.1999
Zitationshilfe
„Campingurlaub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Campingurlaub>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Campingtisch
Campingstuhl
Campingschürze
Campingreise
Campingplatz
Campingwohnwagen
Campingzubehör
Campus
Campusgelände
Campuspolizei