Canossagang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Canossagang(e)s · Nominativ Plural: Canossagänge
Worttrennung Ca-nos-sa-gang (computergeneriert)
Wortzerlegung CanossaGang1
Ungültige Schreibung Kanossagang
eWDG

Bedeutung

gehoben Gang zu jmdm., vor dem man sich demütigt
Beispiele:
einen Canossagang antreten
im Rahmen dieser Aufopferung liegt es, wenn er sich heute zu einem Kanossagang aufgemacht hat [ LoestSportgesch.242]

Typische Verbindungen zu ›Canossagang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Canossagang‹.

Verwendungsbeispiele für ›Canossagang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das würde zu sehr nach einem "Canossagang" (Akt der Buße) aussehen.
Bild, 01.10.2002
Für die Parteilinke kommt der Canossagang in die Große Koalition jedoch nicht in Frage.
Die Welt, 10.04.1999
Kati horchte Hesselbart aus, wider Erwarten sträubte er sich nicht mehr, ihr seinen Canossagang, wie er sich ausdrückte, zu schildern.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 1014
Ich bin bereit, nach Damaskus zu gehen und diesen Canossagang zu unternehmen.
Der Spiegel, 18.07.1983
Am Canossagang zum Bund kommt die Berliner Senatskoalition nicht vorbei.
Der Tagesspiegel, 10.03.2001
Zitationshilfe
„Canossagang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Canossagang>, abgerufen am 10.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Canossa
Cañon
Canning
Cannelloni
Cannae
Canotier
cantabile
Cantal
cantando
Cantate