Caudillo, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Caudillo(s) · Nominativ Plural: Caudillos
Aussprache [kaʊ̯ˈdɪli̯o]
Worttrennung Cau-dil-lo
Herkunft Spanisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
politischer Machthaber, Diktator
2.
Häuptling, Heerführer; Anführer

Thesaurus

Synonymgruppe
(der) Caudillo · Francisco Franco

Typische Verbindungen zu ›Caudillo‹ (berechnet)

kubanisch lateinamerikanisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Caudillo‹.

Verwendungsbeispiele für ›Caudillo‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hielt ich für meine Pflicht als Caudillo eines katholischen Landes und im Interesse der europäischen Geschichte. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]]
Da wenigstens der Caudillo wußte, was er wollte, war dies nicht einmal allzu schwer. [Die Zeit, 15.04.1960, Nr. 16]
Die halten Fox für eine moderne Version des lateinamerikanischen Caudillo, des autoritären und opportunistischen Führers. [Der Tagesspiegel, 03.07.2000]
Am nächsten Tag wird der Tod des Caudillo bekannt gegeben werden. [Der Tagesspiegel, 27.10.2000]
Es heißt, daß einige Generale den Caudillo dazu überreden wollten, das Land unter Kriegsrecht zu stellen. [Die Zeit, 03.02.1969, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Caudillo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Caudillo>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Cauda
Caucus
Catwalk
Cattleya
Catinga
Causa
Cause célèbre
Causerie
Causeur
Causeuse