Causerie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Causerie · Nominativ Plural: Causerien
Aussprache
WorttrennungCau-se-rie
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet unterhaltsame Plauderei
Beispiel:
um ... Madame durch seine wohlbetonten Causerien in französischer Sprache zu erfreuen [WerfelMusa Dagh295]

Typische Verbindungen
computergeneriert

akademisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Causerie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was er bietet, sind geistvolle Causerien mit bisweilen fesselnden kritischen Miniaturen.
Die Zeit, 14.12.1990, Nr. 51
Was zunächst nur Sprachspiel und Causerie schien, wird hier in wirkliches Leben und wirkliches Leiden überführt.
Die Zeit, 15.10.2001, Nr. 42
Die Causerien, zu denen der Akademiepräsident und der Vorsitzende des Fördervereins zweimal pro Jahr einladen, sind eine hervorragende Einrichtung.
Die Welt, 20.04.2004
Ein halbes Dutzend Figuren in einer Geselligkeitszentrale parlieren, bis ihre schäbige Einsamkeit durchscheint, treiben ihre Causerien mit dem Unglück.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.2001
Dieser geistreichen Causerie verdankte er seine Vertrauensstellung bei Friedrich Wilhelm IV. und später auch bei Kaiser Wilhelm I.
Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 1701
Zitationshilfe
„Causerie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Causerie>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Cause célèbre
Causa
Caudillo
Cauda
Catwalk
Causeur
Causeuse
Cava
Cavum
Cayennepfeffer