Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Chakra, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Cha-kra · Chak-ra
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

nach indischer Lehre eines der (sieben) Zentren spiritueller Kraft im menschlichen Körper

Verwendungsbeispiele für ›Chakra‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es reinigt deinen Leib, deine Organe, ehe es da wieder herausfließt, wo du sitzt, am ersten Chakra. [Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 269]
In der oberen Rechten hält der Gott das Chakra, das Rad der Zeit. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.2004]
Sie erzählte etwas von einem achten Chakra, über Chakra 1 bis 7 sagte sie nichts. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.2002]
Sie erzählte etwas von einem achten Chakra, über Chakra 1 bis 7 sagte sie nichts. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.2002]
Ja, wenn es auch ums sexuelle Chakra ginge, da würden die Typen Schlange stehen. [Die Zeit, 18.12.1987, Nr. 52]
Zitationshilfe
„Chakra“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Chakra>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chaiselongue
Chaise
Chairman
Chairleder
Chaine
Chalazion
Chalet
Chalkogene
Chalkolithikum
Chalkose