Champagner, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Champagners · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Cham-pa-gner · Cham-pag-ner
Herkunft Französisch
Wortbildung  mit ›Champagner‹ als Erstglied: ↗Champagnerdusche · ↗Champagnerfarbe · ↗Champagnerflasche · ↗Champagnerfrühstück · ↗Champagnerglas · ↗Champagnerkorken · ↗Champagnerkübel · ↗Champagnerpfropfen · ↗champagnerfarben
eWDG, 1967

Bedeutung

(in Frankreich hergestellter) Schaumwein, Sekt
Beispiele:
ein weißer, roter, herber, süßer, schäumender Champagner
Champagner (halb)trocken
Dazu perlte in einer schön geschliffenen Kristallflasche edler Champagner von der nicht moussierenden Sorte [ E. T. A. Hoffm.6,647]
Ihre Person in Ehren, aber Ihren Champagner sollte die Polizei verbieten [ Th. MannKrull8,270]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Champagner · Schampus
Champagner m. Schaumwein, nach der französischen Provinz Champagne (lat. campānia ‘Flachland’, zu lat. campus ‘Ebene, Feld’), woher er stammt, frz. vin de Champagne genannt. Im Dt. sind in der 1. Hälfte des 18. Jhs. Champagne-Wein, Champagn(i)er Wein und Champagner belegt. Verkürzung champagne begegnet bereits im 17. Jh. im Engl., seit Anfang des 18. Jhs. im Frz., im Dt. dominiert Champagner seit dem 19. Jh. gegenüber seltenem Champagnerwein. In scherzhafter Latinisierung der Studentensprache Schampus m. (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Champagner  ●  ↗Schampus  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Champagner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Champagner‹.

Verwendungsbeispiele für ›Champagner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie jedes Jahr wird in vielen französischen Küchen der Champagner strömen.
Der Tagesspiegel, 28.02.2000
Nach zwei Gläsern Champagner am Pool war es um mich geschehen.
Bild, 23.05.1997
Da trank ich zum ersten Mal in meinem Leben echten französischen Champagner.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 14
Ja, es ist mit dem »Typ« genau wie mit dem Champagner.
Reznicek, Paula von: Auferstehung der Dame. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 16921
Dann wurde ich von dem Admiral bei einem Glase Champagner etwas ausgehorcht.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 203
Zitationshilfe
„Champagner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Champagner>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Champ
Chamoispapier
chamoisfarben
chamois
chambrieren
Champagnerdusche
Champagnerfarbe
champagnerfarben
Champagnerflasche
Champagnerfrühstück