Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Charakteranlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Charakteranlage · Nominativ Plural: Charakteranlagen
Aussprache 
Worttrennung Cha-rak-ter-an-la-ge
Wortzerlegung Charakter Anlage
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Charakteranlage eines Menschen
gute, schlechte, seltsame Charakteranlagen haben
seine Charakteranlagen ausbilden, formen

Thesaurus

Psychologie
Synonymgruppe
Attitüde · Charakteranlage · Couleur · Gesinnung · Grundeinstellung · Haltung · Neigung · Standpunkt · Stellung · Veranlagung · innere Haltung

Verwendungsbeispiele für ›Charakteranlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ältere Psychiatrie machte für das Zustandekommen der Sucht vor allem psychopathische Charakteranlagen verantwortlich. [Die Zeit, 30.04.1965, Nr. 18]
Die trefflichsten Talente und die edelsten Charakteranlagen nützen wenig, bleiben sie im Verborgenen. [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 8]
Ebenso hat es nie an Versuchen gefehlt, die „Doppelgesichtigkeit“ der Deutschen aus einer unveränderlichen Charakteranlage zu erklären. [Die Zeit, 11.05.1950, Nr. 19]
Shakespeare unterläßt es nämlich häufig, diese Verbindung zwischen einer Tat und der Charakteranlage, zwischen einem bestimmten Verhalten und dem Motiv deutlich zu machen. [Die Zeit, 17.04.1964, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Charakteranlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Charakteranlage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Charakter
Chaptalisierung
Chaplinade
Chapiteau
Chaperon
Charakterbild
Charakterbildung
Charaktercharge
Charakterdarsteller
Charakterdarstellerin