Charakterskizze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungCha-rak-ter-skiz-ze
WortzerlegungCharakterSkizze
eWDG, 1967

Bedeutung

Darstellung des Charakters
Beispiel:
die Charakterskizze eines Menschen, Volkes, Landes

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch seine Charakterskizzen funktionieren eigentlich nur zusammen mit den japanischen Texten, die bei jedem seiner Auftritte simultan übersetzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.1997
Schon die Charakterskizze war ein großes Zugeständnis an Leute wie Sie.
Die Zeit, 04.11.1988, Nr. 45
Diagnose und Behandlung sind manchmal ein Detektivroman, manchmal ein Familiendrama, manchmal eine altmodisch solide psychologische Charakterskizze.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.2002
Andererseits liest man die "Portraits" nun nicht als Dokumente oder Zeitzeugnisse, sondern als virtuose Charakterskizzen und stößt dabei auf ihre eigentliche Qualität.
Der Spiegel, 24.06.1985
Ihr Tagebuch, so wie er es »freigegeben« hat, endet mit läppischen kleinen Charakterskizzen, die Sylvia Plath über Leute aus ihrer Nachbarschaft gemacht hat.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Charakterskizze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Charakterskizze>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Charakterschwäche
charakterschwach
Charakterschilderung
Charaktersache
Charakterrolle
Charakterspieler
charakterstark
Charakterstärke
Charakterstruktur
Charakterstück