Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Chargenspieler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Chargenspielers · Nominativ Plural: Chargenspieler
Worttrennung Char-gen-spie-ler
Wortzerlegung Charge Spieler
eWDG

Bedeutung

Theater Schauspieler, der eine stark ausgeprägte Nebenrolle übersteigert darstellt
Beispiele:
eine Rolle für einen Chargenspieler
der erste Chargenspieler eines Theaters
Ich erinnere mich eines alten Chargenspielers, der im letzten Akt von Schillers ›Räubern‹ die Figur des Pastor Moser unzählige Male verkörpert hatte [ WildenhainSchauspieler22]

Verwendungsbeispiele für ›Chargenspieler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein schlechter Chargenspieler will unsern anständigen Intendanten rausdrücken und sich selbst zum Chef machen. [Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 157]
In Wahrheit ist der Kanzler, selber nicht ohne komödiantische Begabung, einem Chargenspieler von Rang aufgesessen. [Der Spiegel, 11.10.1982]
Sogar Werner Krauß muß sich sagen lassen, er sei „eigentlich“ nur ein ungewöhnlich erfinderischer Chargenspieler. [Die Zeit, 14.02.1955, Nr. 07]
Gemessen an diesem Auftritt ist der Transvestit Ronny Haag ein Chargenspieler. [Die Zeit, 09.04.1982, Nr. 15]
Er war um die Jahrhundertwende als Chargenspieler am Carl‑Schultze‑Theater Hamburg und inszenierte später vor allem die großen Stummfilme mit Asta Nielsen. [o. A.: 1949. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 24912]
Zitationshilfe
„Chargenspieler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Chargenspieler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chargennummer
Charge
Chardonnetseide
Charcutier
Charcuterie
Chargierte
Chargé d'Affaires
Charisma
Charismatiker
Charité