Charismatiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Charismatikers · Nominativ Plural: Charismatiker
Aussprache [kaʀɪsˈmaːtɪkɐ] · [çaʀɪsˈmaːtɪkɐ]
Worttrennung Cha-ris-ma-ti-ker
Wortzerlegung Charisma-iker
Wahrig und ZDL, 2020

Bedeutungen

1.
jmd., der eine große Ausstrahlung und Anziehungskraft besitzt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein begnadeter Charismatiker
Beispiele:
Wie fast jeder Charismatiker ist [der amerikanische Präsident] Obama ein begnadeter Redner. [Welt am Sonntag, 01.11.2009, Nr. 44]
Sie [Manager wie Ola Källenius] steuern Weltkonzerne so effizient wie ein mittlerer Angestellter seine Abteilung. Charismatiker, die als Identifikationsfigur mit dem Image ihrer Unternehmen verschmelzen, sind sie in ihrer Gleichförmigkeit nicht. [Welt am Sonntag, 30.09.2018, Nr. 39]
Mit der Mischung von künstlerischer Vision, Begeisterungsfähigkeit und harter Arbeit konnte der Charismatiker [der Komponist Hans Werner Henze] immer wieder hochkarätige Musiker und Geldgeber an sich binden und seine Unternehmungen gesellschaftlich gut verankern. [Neue Zürcher Zeitung, 29.10.2012]
Mit vier Mitstreitern gab sich der Ergraute [Paul Weller] in bester Spiellaune und stieg, ganz der Charismatiker, der er nun einmal ist, sexy und charmant über die Bühne und beantwortete so die im Songtitel Who Brings Joy? aufgeworfene Frage gleich selbst: Ich! [Der Standard, 25.11.2002]
2.
Religion jmd., der Erleuchtung, Erkenntnis oder prophetische Gabe von göttlichen Gnaden empfängt; Anhänger, Vertreter einer charismatischen (2) Glaubensrichtung, Religion
Beispiele:
Das »Hamburger Abendblatt« bemängelte, dass [in dem Film] unklar blieb, ob Christus letztlich Gottes Sohn sei oder nur ein langhaariger Charismatiker: […] [Die Welt, 27.03.2010]
Die guten Anglikaner! Sie wollen es immer jedem recht machen. Den Konservativen und den Liberalen, den Katholiken und den Protestanten, den Charismatikern und den Evangelikalen. [Die Zeit, 08.03.1996, Nr. 11]
Wenn wahr ist – und es ist wahr –, daß sich allzu leicht Schwache und Neurotiker um Gurus und obskure Charismatiker scharen, dann müßten die Leitfiguren der Kirchen Vorbilder für Starke sein und dürften Kritik nicht mit Strafen niederkartätschen. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.1994]
Die Gemeinde wird durch die Barmherzigkeit Gottes gemahnt, in ihrem konkreten Dasein dem Evangelium gemäß zu leben. 12, 3–8 wendet sich Paulus ähnlich wie 1Kor 12, 4 ff. an die Charismatiker und fordert sie auf, sich nicht zu überheben (1Kor 4, 6; 8, 1; 10, 24. 33), sondern sich in rechter Weise in die Gemeinde einzugliedern. [Werbeck, W.: Römerbrief. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 28004]

Typische Verbindungen zu ›Charismatiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Charismatiker‹.

Zitationshilfe
„Charismatiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Charismatiker>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Charisma
Chargierte
chargieren
Chargenspieler
Chargennummer
charismatisch
Charité
Charivari
Charleston
Charlotte