Chemielabor, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Chemielabors · Nominativ Plural: Chemielabore/Chemielabors
Worttrennung Che-mie-la-bor
Wortzerlegung ChemieLabor

Typische Verbindungen zu ›Chemielabor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

SubstanzBeispielsätze anzeigen kalifornischBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Chemielabor‹.

Verwendungsbeispiele für ›Chemielabor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch wenn dies nicht wie ein Chemielabor aussieht - es ist eines.
o. A.: Geplanter Zufall. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Das sei das größte Chemielabor der Welt, und aus dem Gebäude heulten unerklärliche Stimmen.
Die Zeit, 18.02.2004, Nr. 08
Im Zweiten Weltkrieg, man mag sich das heute gar nicht mehr vorstellen, war hier ein Chemielabor untergebracht.
Die Welt, 24.08.2001
Von den »heiligen Handlungen« Levis im Chemielabor spricht die Autorin.
konkret, 1999
Er kann ohne Kosten in einem virtuellen Chemielabor experimentieren, sein Zimmer in ein Kleinplanetarium verwandeln oder elektronische Schaltungen am Bildschirm konzipieren.
C't, 2000, Nr. 14
Zitationshilfe
„Chemielabor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Chemielabor>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chemiekonzern
Chemieingenieur
Chemieindustrie
Chemiegigant
Chemiegeschäft
Chemielaborant
Chemielaborantin
Chemielehrer
Chemieprodukt
Chemieproduktion