Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Chemisierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Chemisierung · Nominativ Plural: Chemisierungen
Aussprache 
Worttrennung Che-mi-sie-rung
Wortzerlegung chemisieren -ung

Typische Verbindungen zu ›Chemisierung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Chemisierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Chemisierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn weshalb fehlen bis heute alle wichtigen Daten und Forschungsergebnisse über den Zusammenhang von Chemisierung und Krebs? [konkret, 1984]
Mit dem pestizidresistenten Saatgut wird der Weg einer Chemisierung der Landwirtschaft weltweit zementiert. [Süddeutsche Zeitung, 12.09.1996]
Insbesondere sind die Aufgaben im Bereich der Chemisierung und der Bewässerung nicht erfüllt worden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]]
Beabsichtigt sind Maßnahmen zur weiteren Mechanisierung und Chemisierung der landwirtschaftlichen Produktion sowie zur Stärkung der materiell‑technischen Basis der Lebensmittelindustrie. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1978]]
Auf Grund der Chemisierung, der Verbreiterung der Irrigation und der Mechanisierung müsse man in kurzer Frist die landwirtschaftliche Produktion verdoppeln oder verdreifachen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1964]]
Zitationshilfe
„Chemisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Chemisierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chemisette
Chemisett
Chemise
Cheminée
Chemilumineszenz
Chemismus
Chemo
Chemolumineszenz
Chemonastie
Chemoplast