Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Chlorkalk, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Chlor-kalk
Wortzerlegung Chlor Kalk
eWDG

Bedeutung

Chemie Chlorverbindung mit Kalzium, die als Bleichmittel und Desinfektionsmittel verwendet wird

Verwendungsbeispiele für ›Chlorkalk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also stellte ich mir eine Tinte aus Chlorkalk, Kaffee und Rot her. [Die Zeit, 28.09.1950, Nr. 39]
Ihnen voraus fuhr ein großer, grauer Wagen mit Chlorkalk und Karbol. [Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 898]
Latrinen müssten deshalb durch Gitter fliegensicher gemacht oder beispielsweise mit Chlorkalk regelmäßig desinfiziert werden. [Süddeutsche Zeitung, 31.08.1999]
Biologisch mechanisch gereinigte Abwässer bedürfen der geringsten Mengen von Chlorkalk. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1914]
Wir können nur nachts, wenn das Feuer etwas nachlässt, die Toten in den nächsten Bombentrichter legen, etwas Chlorkalk drüber – aus! [Bild, 07.09.2004]
Zitationshilfe
„Chlorkalk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Chlorkalk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chlorierung
Chlorid
Chlorhühnchen
Chlorgas
Chlorella
Chloroform
Chlorom
Chlorophyll
Chlorophyllcreme
Chlorophyllcrème