Chloroform, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Chloroforms · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungChlo-ro-form (computergeneriert)
HerkunftGriechisch + Latein
eWDG, 1967

Bedeutung

Chemie, Medizin farblose, süßlich riechende Chlorverbindung, die als Betäubungsmittel verwendet wurde
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Chlor · Chloroform · chloroformieren · Chlorophyll
Chlor n. chemisches Element, Gas, wegen seiner grüngelben Farbe nach griech. chlōrós (χλωρός) ‘grüngelb, gelblich’ von dem englischen Chemiker Davy engl. chlorine benannt (1810), danach frz. chlore m. (Ampère 1815), dt. Chlor (19. Jh.). Chloroform n. Narkosemittel, frz. chloroforme m., von Dumas (1834) aus der dem Griech. entlehnten Kompositionsform chloro- und frz. acide formique (lat. acidum formicicum) ‘Ameisensäure’ verkürzend zusammengesetzt. chloroformieren Vb. ‘narkotisieren’ (19. Jh.). Chlorophyll n. ‘grüner Farbstoff der Pflanzen’, frz. chlorophylle (Pelletier und Caventou 1818), zu griech. phýllon (φύλλον) ‘Blatt’.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alkohol Azeton Benzol Kokain Lachgas betäuben riechen töten Äther Überdosis

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Chloroform‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Binnen kurzem hatte Chloroform in vielen Hospitälern den Äther verdrängt.
Die Zeit, 18.10.1996, Nr. 43
Ich sagte, sie soll mir das beweisen, und habe das Chloroform geholt.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.2002
Niemals darf das Chloroform auf die Haut oder gar in die Augen fließen.
Körting, Georg Friedrich: Unterrichtsbuch für die weibliche freiwillige Krankenpflege, Berlin: Mittler 1913 [1907], S. 237
Eine andere Bildungsweise ist die Behandlung von Chloroform mit Natronlauge.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 65
Zumal in früheren Zeiten, als es noch kein Chloroform gab, schnell operieren auch identisch mit Schmerzen sparen gewesen sei.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Zitationshilfe
„Chloroform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Chloroform>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chlorkalk
chloritisieren
chlorig
Chlorierung
chlorieren
chloroformgetränkt
chloroformieren
Chlorom
Chlorophyll
Chlorophyllcreme