Choreograf, der

Alternative SchreibungChoreograph
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Choreografen · Nominativ Plural: Choreografen
WorttrennungCho-reo-graf · Cho-reo-graph
HerkunftGriechisch
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Wortbildung mit ›Choreograf‹ als Erstglied: ↗choreografieren · ↗choreografisch · ↗choreographieren · ↗choreographisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Schöpfer und Gestalter eines Balletts
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Chor · Chorist · Choral · choreographisch · Choreograph · Choreographie
Chor m. ‘Sängerschar, (mehrstimmiger) Gesang für eine Sängergruppe, erhöhter Kirchenraum mit dem Hauptaltar’ (m. und n.). Griech. chorós (κορός) m. ‘Reigentanz, Tanzplatz, Tänzerschar’ ergibt lat. chorus ‘Rundtanz, Reigen, Sängerschar’, mlat. auch ‘Chorlied, -gesang, Chorraum, -haus’, das als ahd. kōr ‘Gruppengesang’ (9. Jh.) und ‘sakraler Gebäudeteil’ (Hs. 12. Jh.) in die Kirchensprache entlehnt wird. Mhd. kōr bezeichnet sowohl die ‘Sängerschar’ als auch den Raum der Kirche, wo sie sich versammelt, den ‘erhöhten Kirchenraum mit dem Hauptaltar’ (in dem außerdem die Chorherren und die Mitglieder des Domkapitels zusammenkommen, daher auch ‘Gesamtheit der Chorherren, Domkapitel’). Chorist m. ‘Sänger eines (Theater)chores’ (18. Jh.), im 16. Jh. Chorista m., entsprechend mlat. chorista m. ‘Sänger’. Choral m. ‘Gemeindegesang’ (beim christlichen Gottesdienst), ‘Kirchenlied’ (16. Jh.), aus mlat. (cantus) choralis Adj. An griech. chorós ‘Tanz’ (s. oben) knüpfen mit ↗-graph (s. d.) bzw. dessen Ableitungen zusammengesetzte Neubildungen an wie choreographisch Adj. ‘die Tanzgestaltung betreffend’ (18. Jh.), Choreograph m. ‘Schöpfer und Gestalter eines Bühnentanzes’ (19. Jh.), Choreographie f. (19. Jh.), jeweils mit den (bis zum Ende des 19. Jhs. üblichen) Nebenformen choregraphisch, Choregraph, Choregraphie (nach frz. chorégraphie u. dgl.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Choreograf · Choreograph · ↗Tanzlehrer

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstatter Ballett Ballettdirektor Ballettmeister Bühnenbildner Co-Regisseur Compagnie Dramaturg Kompanie Komponist Kostümbildner Performer Regisseur Solotänzer Tanzpädagoge Tanzstück Tanzszene Tanztheater Theatermacher Tänzer Uraufführung bedeutend belgisch freischaffend gefragt renommiert taiwanesisch taiwanisch weltberühmt zeitgenössisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Choreograf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dreißig Tage lang habe Park angeblich mit seinem Choreographen nach dem besten Tanz dafür gesucht.
Die Zeit, 08.11.2012, Nr. 46
Dass das nicht unabänderlich sein muss, haben in jüngerer Zeit mehrere Choreografen zu beweisen versucht.
Die Welt, 29.12.2003
Vielleicht kann er sich als Choreograph versuchen, doch mit dem Tanzen ist es vorbei.
Bild, 10.08.1998
Formal bemühte er sich, den Forderungen seiner Choreographen gerecht zu werden.
Badura-Skoda, Eva: Starzer. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 9047
Im Barock war der O. lediglich Choreograph des dekorativ einzufügenden Chores oder Balletts.
o. A.: O. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 21708
Zitationshilfe
„Choreograf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Choreograf>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
choreiform
Chorege
Chorea
Chordophon
Chorditis
Choreografie
choreografieren
choreografisch
Choreograph
Choreographie