Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Chorumgang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Chor-um-gang
Wortzerlegung Chor Umgang
eWDG

Bedeutung

um den Altarraum herum geführter Gang, Verlängerung der Seitenschiffe
Beispiel:
der Chorumgang eines romanischen Domes

Verwendungsbeispiele für ›Chorumgang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedenfalls steht im Chorumgang nur ihr Kenotaph aus der Renaissance. [Die Zeit, 21.06.2010, Nr. 25]
Der Blickpunkt ist hierbei stets unverändert vom nordöstlichen Chorumgang der Kirche aus. [Süddeutsche Zeitung, 10.11.1997]
Die Seitenschiffe sind als Chorumgang um den Chor herumgeführt, an sie legt sich ein Kapellenkranz. [o. A.: Lexikon der Kunst – G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 15670]
Bis 22 Uhr ist die Sakramentskapelle im Chorumgang des Domes zur Stillen Anbetung geöffnet. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.2002]
Bis 22 Uhr ist die Sakramentskapelle im Chorumgang zur Stillen Anbetung geöffnet. [Süddeutsche Zeitung, 12.04.2001]
Zitationshilfe
„Chorumgang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Chorumgang>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chorton
Chorsängerin
Chorsänger
Chorstuhl
Chorstimme
Chorus
Chorwerk
Chorzyklus
Chose
Chow-Chow