Christbaum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungChrist-baum (computergeneriert)
WortzerlegungChrist1Baum
Wortbildung mit ›Christbaum‹ als Erstglied: ↗Christbaumschmuck
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, besonders mitteldeutsch, besonders süddeutsch
1.
Weihnachtsbaum
Beispiele:
ein hoher Christbaum
der Christbaum steht – nur mit goldenen Kugeln behangen – vor meinem Fenster [LanggässerVergänglichkeit88]
2.
veraltet Leuchtsignal, durch das bei einem Bombenangriff das Angriffsgebiet markiert wird
Beispiele:
Christbäume standen über der bedrohten Stadt, flammten am Himmel auf
Gleichzeitig erschienen am Firmament einige strahlende Lichtpyramiden, die langsam auf die Stadt niederschwebten ... »Da sind die Christbäume des Feindes« [le FortTor75]

Thesaurus

Synonymgruppe
Christbaum · ↗Lichterbaum · ↗Tannenbaum · ↗Weihnachtsbaum
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Christbaum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Adventskranz Beleuchtung Bescherung Engel Entsorgung Gabentisch Geschenk Kerze Krippe Lichter Lichterkette Marienplatz Nadel Petersplatz Schmücken Weihnacht Weihnachtsfest Weihnachtsmann Wohnzimmer aufleuchten ausgedient behängen brennen brennend entsorgen erleuchtet funkeln geschmückt heimisch schmücken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Christbaum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Christbaum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Verkauf von Christbäumen aus nordrhein-westfälischen Kulturen läuft jetzt an.
Bild, 22.07.2000
Weihnachten wurde immer ganz groß gefeiert; sogar einen Christbaum gab es aus Holz, grün gestrichen.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.1999
Hier bei uns wird der Christbaum zurecht gemacht für die Kinder; sie sind schon lange freudig erregt in Erwartung der kommenden Dinge.
Brief von Wilhelm Busch an Letty Keßler vom 22.12.1903. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1903], S. 20546
Der Christbaum brannte maximal fünf Minuten in der Angst, wenn Alarm kommt, steht der brennende Baum im Zimmer.
Brief von Frau E. L. vom 07.05.1944. In: Ortwin Buchbender u. Reinhold Sterz (Hgg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 120
Die Klingel ertönte, wir stürmten herein, und der Christbaum strahlte uns entgegen.
Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 30359
Zitationshilfe
„Christbaum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Christbaum>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Christabend
Christ
Chrisma
Chrisam
Chrie
Christbaumkerze
Christbaumkugel
Christbaumschmuck
Christbescherung
Christdemokrat