Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Chromosom, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Chromosoms · Nominativ Plural: Chromosomen · wird meist im Plural verwendet
Aussprache  [kʀomoˈzoːm]
Worttrennung Chro-mo-som
Wortbildung  mit ›Chromosom‹ als Erstglied: Chromosomenaberration · Chromosomenanomalie · Chromosomendiagnostik · Chromosomenmutation · Chromosomenreduktion · Chromosomensatz · Chromosomenzahl · chromosomal
 ·  mit ›Chromosom‹ als Letztglied: Geschlechtschromosom · Heterochromosom · X-Chromosom · Y-Chromosom
Herkunft zu chrṓmagriech (χρῶμα) ‘Farbe’ (Chrom) + sṓmagriech (σῶμα) ‘Körper’
Wahrig und ZDL

Bedeutung

Menschliche Chromosomen
Menschliche Chromosomen
(National Human Genome Research Institute, CC0)
Chromosomen einer Frau
Chromosomen einer Frau
(Andreas Bolzer, CC BY 2.5)
Biochemie Struktur im Zellkern, die Träger der Erbinformationen ist und auf der die Gene in Form einer Doppelhelix (1) angeordnet sind
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die menschlichen, homologen Chromosomen; ein bestimmtes, menschliches Chromosom
als Akkusativobjekt: ein Chromosom untersuchen, entschlüsseln
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Gene auf den Chromosomen
in Koordination: Chromosomen und Gene
Beispiele:
Diese Doppelhelix aus DNA‑Ketten liegt in den Chromosomen und trägt die genetische Information. [Hamburger Abendblatt, 31.05.1999]
Je zwei Chromatiden bilden mit einer Schnittstelle, dem Centromer, das Chromosom. Von diesen Chromosomen gibt es 23 verschiedene und diese liegen je zweimal – außer […] beim Mann mit dem X‑ und Y‑Chromosomen anstelle der zwei X‑Chromosomen – vor. Die DNS, aus welcher die Chromosomen bestehen, besteht wiederum aus einem Doppelhelixstrang. [Chromosomen – Anatomie, Funktion, Beschwerden, 20.01.2019, aufgerufen am 24.02.2021]
Die Erbanlagen im Chromosom 21 beeinflussen das Protein, das sich bei Alzheimer als Eiweißklumpen auf den Gehirnzellen ablagert. [Saarbrücker Zeitung, 09.06.2011]
Am 28. Februar 1953 entdeckten die Cambridger Forscher James Watson und Francis Crick die Wendeltreppenstruktur (»Doppelhelix«) der Chromosomen. [Hamburger Abendblatt, 07.07.2003]
Dabei [bezüglich eines Gendefekts] ist die Aussage »ein Gen« etwas vereinfacht. Denn in unseren Körperzellen haben wir […] von jedem Chromosom und den darauf beheimateten Genen zwei Ausfertigungen – eines von der Mutter und eines vom Vater. [Die Welt, 08.10.1999]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Chromosom n. Teil der Zellkernmasse und Träger der Erbfaktoren; gelehrte Bildung (19. Jh.) zu griech. chrṓma (χρῶμα) n. ‘Farbe’ (s. Chrom) und sṓma (σῶμα) n. ‘Körper’. Die Benennung beruht darauf, daß Chromosomen durch Färbung sichtbar gemacht werden können.

Thesaurus

Synonymgruppe
Chromosom · DNA-Doppelstrang · DNA-Molekül · Erbgutträger

Typische Verbindungen zu ›Chromosom‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Chromosom‹.

Zitationshilfe
„Chromosom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Chromosom>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chromopsie
Chromoproteide
Chromoplast
Chromophor
Chromopapier
Chromosomenaberration
Chromosomenanomalie
Chromosomendiagnostik
Chromosomenmutation
Chromosomenreduktion