Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Chronologie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Chronologie · Nominativ Plural: Chronologien
Aussprache 
Worttrennung Chro-no-lo-gie
Wortzerlegung chrono- -logie
Wortbildung  mit ›Chronologie‹ als Erstglied: chronologisch  ·  mit ›Chronologie‹ als Letztglied: Dendrochronologie · Geochronologie · Glottochronologie · Tephrochronologie
Herkunft aus chrónosgriech (χρόνος) ‘Zeit, Zeitdauer, Zeitverlauf’ + -logie ‘-kunde, -lehre, -wissenschaft’
eWDG

Bedeutung

zeitliche Folge
Beispiele:
die Chronologie der Ereignisse
die Chronologie von Entstehung und Veröffentlichung eines Romans
die Chronologie wurde von dem Schriftsteller verletzt, nicht eingehalten, nicht berücksichtigt
der Bericht widerspricht der Chronologie
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Chronik · Chronist · Chronologie · chronologisch
Chronik f. ‘in zeitlicher Abfolge aufgezeichneter Geschichtsablauf’, ahd. krōnih (8. Jh.), mhd. krōnik(e). Entlehnt aus lat. chronica Plur., nach griech. chroniká (biblía) (κρονικὰ βιβλία) ‘Geschichtsbücher’. Das Adjektiv griech. chronikós (κρονικός) ‘die Zeit betreffend’ ist eine Ableitung von chrónos (κρόνος) m. ‘Zeit, Zeitdauer, Zeitverlauf’. Dt. Texte bewahren die lat. Form verschiedentlich bis ins 18. Jh. – Chronist m. ‘Berichterstatter des Zeitgeschehens’ (15. Jh.), aus nlat. chronista m. Chronologie f. ‘Zeitfolge, Zeitrechnung’, Neubildung aus griech. chrónos (s. oben) und -logie (s. d.); dazu chronologisch Adj. ‘in zeitlicher Reihenfolge’ (beide 16. Jh., im 18. Jh. bereits sehr geläufig).

Thesaurus

Synonymgruppe
Chronologie · Zeitkunde
Synonymgruppe
(das) Nacheinander · Abfolge · Ablauf · Aufeinanderfolge · Chronologie · Folge · Reihe · zeitliche Aufeinanderfolge
Assoziationen
  • (eine) Folge (von) · (eine) Serie (von) · (eine) Staffel (von) · (eine) Strecke (von) · ...serie  ●  ...strecke  fachspr., Jargon

Typische Verbindungen zu ›Chronologie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Chronologie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Chronologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beinah schäme ich mich dafür, so brav der Chronologie zu folgen. [Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 309]
Einzig in der klerikalen Elite verfügte man über eine Chronologie. [Die Zeit, 30.12.1998, Nr. 1]
Der Chronologie der Ereignisse muss dabei nicht unbedingt Folge geleistet werden. [Die Zeit, 01.05.2007, Nr. 19]
Chronologie eines Wechsels steht darauf, darin hat er seinen Kampf mit der Bild dokumentiert. [Die Zeit, 01.06.2006, Nr. 23]
Diese kurze Chronologie zeigt allein schon, wie wenig man sich darauf berufen kann, alles sei in bester Ordnung gewesen. [Die Zeit, 21.04.1978, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Chronologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Chronologie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Chronographie
Chronograph
Chronogramm
Chronografie
Chronograf
Chronometer
Chronometrie
Chronopathologie
Chronopharmakologie
Chronophotographie