Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Clochard, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Clochard(s) · Nominativ Plural: Clochards
Aussprache [klɔˈʃaːɐ̯]
Worttrennung Clo-chard

Thesaurus

Synonymgruppe
Berber · Herumstreicher · Landfahrer · Nichtsesshafter · Streuner · Strolch · Stromer · Trebegänger  ●  Clochard  franz. · Fecker  schweiz. · Herumtreiber  abwertend · Landstreicher  abwertend · Obdachloser  Hauptform · Stadtstreicher  abwertend · Strotter  veraltet, österr. · Tramp  engl. · Vagabund  veraltend · Wohnsitzloser  Amtsdeutsch · Wohnungsloser  Amtsdeutsch · Heckenpenner  derb, stark abwertend · Pennbruder  derb · Penner  derb, abwertend · Rumtreiber  ugs. · Sandler  ugs., österr., bayr. · Tippelbruder  ugs. · Treber  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • auf der Straße leben · nicht sesshaft sein · obdachlos sein  ●  keinen festen Wohnsitz haben  Amtsdeutsch · Platte machen (szenesprachlich)  ugs., Jargon · auf Trebe sein (szenesprachlich)  ugs., Jargon · auf der Straße sitzen  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›Clochard‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hatte Ordnung in sein Leben gebracht; er trug sich auch wie ein Clochard; er war honett. [Die Zeit, 27.08.1976, Nr. 36]
Ihr Leben hat nichts mit dem romantischen Bild des Clochard gemein. [Der Tagesspiegel, 24.11.1996]
Das ist ein Clochard, dessen Schuhe durchgelaufen sind und der nun, bis der Regen aufhört, in einem schlechten, aber richtigen Bett pennen darf. [Die Zeit, 02.12.1960, Nr. 49]
Ein Clochard sitzt dort und merkt nicht, dass er fotografiert wird. [Süddeutsche Zeitung, 04.05.2004]
Da schafft man die Armen unter die Erde und die Clochards. [Süddeutsche Zeitung, 03.09.2003]
Zitationshilfe
„Clochard“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Clochard>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Clivia
Cliquenwirtschaft
Cliquenwesen
Cliquenbildung
Clique
Clog
Cloisonné
Cloning
Clonus
Cloqué