Cockerspaniel

Worttrennung Co-cker-spa-ni-el
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Jagdhund mit seidigem Fell, langer Schnauze und großen Hängeohren

Typische Verbindungen zu ›Cockerspaniel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Cockerspaniel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Cockerspaniel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Haustier ist eine aufblasbare Kuh in der Größe eines Cockerspaniels.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.2000
Sie liebt Cockerspaniel, langhaarig, lockig, rötlich oder schwarzbraun, und männlich müssen sie sein.
Die Zeit, 16.04.2001, Nr. 16
Als die Frauen von Bord gehen, streicheln sie unserem Cockerspaniel Daisy übers Fell.
Die Welt, 04.09.2004
Am Ende des Nachmittags lassen sich ältere Frauen im Trench später ganz langsam von ihrem Cockerspaniel zum Parkplatz ziehen.
Der Tagesspiegel, 16.10.2001
Wie immer um 21.30 Uhr drehte er mit Cockerspaniel Hardy eine Runde um den Block.
Bild, 15.11.1999
Zitationshilfe
„Cockerspaniel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Cockerspaniel>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Cochonnerie
Cochon
Cochlea
Cochenille
Coca-Cola
Cockpit
Cockpittür
Cocktail
Cocktailempfang
Cocktailglas