Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Cola

Aussprache [ˈkoːla]
Worttrennung Co-la
Wortbildung  mit ›Cola‹ als Erstglied: Coladose · Colaflasche
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Cola  ●  Coca-Cola  Eigenname, Markenname · Coke  Eigenname
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Cola‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Cola‹.

Verwendungsbeispiele für ›Cola‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die aber stand gerade nicht auf Cola, sie ließ das Glas stehen. [Die Zeit, 02.04.1998, Nr. 15]
Sie bieten dir eine Cola Light an; dann erzählen sie Dinge, die sie vor einer Kamera niemals gesagt hätten. [Die Zeit, 20.09.1996, Nr. 39]
Plötzlich goß ihm jemand von hinten Cola über den Kopf. [Der Spiegel, 19.12.1988]
Trotzdem hat er in diesem Jahr noch nicht eine Cola an Touristen verkauft. [Die Zeit, 28.10.1994, Nr. 44]
Sie trank ihre Cola aus und ging in die Küche. [Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 276]
Zitationshilfe
„Cola“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Cola>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Coke
Coitus interruptus
Coitus
Coir
Coincidentia Oppositorum
Coladose
Colaflasche
Colascione
Colchicin
Colchicum