Computerausdruck, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungCom-pu-ter-aus-druck
WortzerlegungComputerAusdruck2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

am Computer erstellter, von einem Drucker ausgedruckter Text

Typische Verbindungen
computergeneriert

genügen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Computerausdruck‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Ergebnis liegt unmittelbar nach Ende des Tests in Form eines Computerausdrucks vor.
Süddeutsche Zeitung, 25.04.1998
Es folgt die Suche nach dem richtigen Umrechnungskurs auf einem etwas lang geratenen Computerausdruck.
Die Welt, 02.05.2001
Ich bekomme einen daumendicken Computerausdruck, die Entgeltpunkte sind auch drin.
Die Zeit, 25.03.1994, Nr. 13
Der dazugehörige Computerausdruck enthält nach Postleitzahlen geordnet 17 Adressen, davon vier mit Telefonnummern.
konkret, 1990
Endlich hastet ein Mann aus dem Computerraum mit weißem Overall und Schildmütze die breite Treppe herab und überreicht Janke hastig den Computerausdruck.
C't, 1993, Nr. 11
Zitationshilfe
„Computerausdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Computerausdruck>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Computeranlage
computeranimiert
Computeranimation
Computerabsturz
Computer-Nerd
computerbasiert
Computerbild
Computerbildschirm
Computerbranche
Computerchip