Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Computerausdruck, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Com-pu-ter-aus-druck
Wortzerlegung Computer Ausdruck2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

am Computer erstellter, von einem Drucker ausgedruckter Text

Typische Verbindungen zu ›Computerausdruck‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Computerausdruck‹.

Verwendungsbeispiele für ›Computerausdruck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Ergebnis liegt unmittelbar nach Ende des Tests in Form eines Computerausdrucks vor. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.1998]
Er kramt einen Computerausdruck hervor und legt ihn auf den Tisch. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.2003]
Der Mann am Schalter hat mir einen Computerausdruck gegeben, da stand alles genau drauf. [Bild, 14.10.1998]
Man kann auch persönlich vorbeischauen und sich einen Computerausdruck mitnehmen. [Der Tagesspiegel, 08.08.1998]
Ich bekomme einen daumendicken Computerausdruck, die Entgeltpunkte sind auch drin. [Die Zeit, 25.03.1994, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Computerausdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Computerausdruck>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Computeranlage
Computeranimation
Computerabsturz
Computer-Nerd
Computer-Freak
Computerbetrug
Computerbild
Computerbildschirm
Computerbranche
Computerchip