Computerfachfrau, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Computerfachfrau · Nominativ Plural 1: Computerfachleute · Nominativ Plural 2 (selten): Computerfachfrauen
Im allgemeinen Schreibgebrauch wird der Plural mehrheitlich mit -leute umschrieben. Diese Pluralform kann insbesondere dann verwendet werden, wenn keine Aussage über das natürliche Geschlecht der Beteiligten gemacht werden soll. Daneben ist auch die formale Pluralbildung -frauen möglich.
Aussprache
WorttrennungCom-pu-ter-fach-frau
WortzerlegungComputerFachfrau
Rechtschreibregeln§ 45 (1)
ZDL-Verweisartikel, 2019

Bedeutung

gemeinsprachlich
entsprechend der Bedeutung von Computerfachmann
Beispiele:
»Angeblich sagte ich als Fünfjährige, dass ich mal Computerfachfrau werden wolle«, erzählt Saskia R[…]. »[…] Ich bin auch heute noch keine IT-Spezialistin, auch wenn ich in einem IT-Unternehmen arbeite. Ich nutze IT zwar und bin fasziniert von den technischen Möglichkeiten, für die Details haben wir aber unsere Experten.« [»Die IT-Branche ist spnnender als viele denken«, 31.07.2018, aufgerufen am 29.10.2019]
Anfang des Jahres[…] programmierte die libanesische Computerfachfrau […] die App »I am Alive«. Mit einem Klick ist es den Nutzern möglich, ein Lebenszeichen auf Twitter oder Facebook abzusetzen. [Der Spiegel, 26.05.2014, Nr. 22]
Ihre erste Anstellung führte sie in die Türkei nach Istanbul, wo sie ein Jahr lang für die italienische Firma Diesel per Software Jeans-Schnitte optimierte und ganz nebenbei zur Computer-Fachfrau reifte. [Welt am Sonntag, 18.01.2009, Nr. 3]
Es ging um »Content-Bereiche« und »Screen-Design«, um die hohen Anforderungen an die Abiturienten, die vom ersten Tag ihrer Ausbildung als vollwertige Computerfachleute, nicht als Auszubildende, zu arbeiten hätten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.07.1999]
[…] die Firma von Computerfachfrau Vera K[…] bietet Schulungen und EDV-Beratung. [Berliner Zeitung, 12.11.1998]
Die 4. Informatica Feminale an der Uni Bremen zeigt: Computerfachfrauen kommen ganz schön weit. [»Ist hier eine Chefin?«, 08.09.2001, aufgerufen am 06.11.2019] ungewöhnl. Pl.

Verwendungsbeispiele für ›Computerfachfrau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwölf Jahre lang war die Fürtherin vorher trocken gewesen, im Bezirkskrankenhaus hatte die angehende Computerfachfrau sogar selbst als Suchtkrankentherapeutin gearbeitet.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.1997
Im deutschen Konsulat in Moskau hat sich zum Beispiel bisher nur eine Computerfachfrau nach einem Arbeitsvisum erkundigt.
Süddeutsche Zeitung, 03.03.2000
Von Florentine Anders Junge Mädchen wollen Kosmetikerin, Kindergärtnerin oder Krankenschwester werden, eher selten stehen auf der Wunschliste Kfz-Mechanikerin, Bundeskanzlerin oder Computerfachfrau.
Die Welt, 23.04.2004
Zitationshilfe
„Computerfachfrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Computerfachfrau>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Computerexperte
Computereinsatz
Computerdiagnostik
Computerchip
Computerbranche
Computerfachleute
Computerfachmann
Computerfan
Computerfirma
Computerfreak