Computerfirma, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Computerfirma
WorttrennungCom-pu-ter-fir-ma

Typische Verbindungen zu ›Computerfirma‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angestellte Chef Geschäftsführer Gründer Gründung Inhaber Job Messgerätefirma Silicon Verlag Werbeagentur amerikanisch ansiedeln arbeiten chinesisch einziehen erfolgreich führend gleichnamig gründen japanisch kalifornisch ostdeutsch werben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Computerfirma‹.

Verwendungsbeispiele für ›Computerfirma‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und ausgerechnet jetzt will eine schottische Computerfirma Gewinn aus dem Mord schlagen!
Bild, 23.11.2004
Das Spiel mit dem roten Ball geriet für die Computerfirma zunehmend reizloser.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.1994
Am späten Morgen des nächsten Tages war der dicke Techniker aus der Computerfirma mit seiner Arbeit schon fast fertig.
C't, 1990, Nr. 11
Auf der Cebit stellten nicht nur Computerfirmen ihre harte und weiche Ware vor.
Die Zeit, 09.04.2001, Nr. 15
Und immer wieder mal sind Chefs hochkarätiger Computerfirmen zu Besuch.
Die Welt, 03.09.2005
Zitationshilfe
„Computerfirma“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Computerfirma>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Computerfan
Computerfachmann
Computerfachleute
Computerfachfrau
Computerexperte
Computerfreak
Computergeneration
computergeneriert
computergerecht
computergesteuert